15Mar

Seit 13 Jahren arbeiten die Hersteller dezentraler Abwasserbehandlungstechnologien unter dem Dach des BDZ eng zusammen. Die Mitwirkung in den Ausschüssen des DIN und des DIBt sowie im CEN/TC 165/WG 41 auf europäischer Ebene ist ein wichtiger Schwerpunkt ihrer Aktivitäten. Darüber hinaus beteiligen sie sich an nationalen und internationalen Projekten des BDZ. Nicht zuletzt ist der regelmäßige Erfahrungsaustausch von großer Bedeutung.

Am 14. März 2019 fand die 40. Sitzung der Herstellervereinigung im BDZ statt. Im Mittelpunkt der Beratung stand die Erabeitung einer Stellungnahme bzgl. des Referentenentwurfs zur Änderung von Anhang 1 der Abwasserverordnung.

Zurück